Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. close
Vorrübergehendes Gaststättengewerbe anzeigen nach §2 (2) SächsGastG
search
  • Vorrübergehendes Gaststättengewerbe anzeigen nach §2 (2) SächsGastG

Vorrübergehendes Gaststättengewerbe anzeigen nach §2 (2) SächsGastG

Für Feste und Veranstaltungen bei denen alkoholische Getränke ausgeschenkt werden sollen, wird eine Gestattung der zuständigen Behörde benötigt. Der Ausschank ist mindestens 14 Tage vor dem 1. Tag der Veranstaltung anzuzeigen. Nur mit der Anzeige und der Entgegennahme, sowie der Bestätigung zur Durchführung ist es erlaubt, Getränke mit Alkoholgehalt auszuschenken. Mit Hilfe dieses Online-Antragsassistenten kann der Antragstellende sein vorrübergehendes Gaststättengewerbe online auf Amt24 anzeigen.

  • Zielgruppe: für alle sächsischen Kommunen
  • Preiskategorie: einfach
  • Datenbereitstellung: Eine Anbindung an ein Fachverfahren wird derzeit nicht umgesetzt. Die Antragsdaten inkl. Anlagen/Nachweise werden Ihnen zur automatisierten Weiterverarbeitung in geeigneten Standard-Formaten (pdf- und xml-Datei) über ein Transferverzeichnis bereitgestellt.

Nähere Informationen zum Online-Antragsassistenten Vorrübergehendes Gaststättengewerbe anzeigen nach §2 (2) SächsGastG finden Sie unter https://ozg.kisa.it/de/vorruebergehendes-gaststaettengewerbe-anzeigen-nach-2-2-saechsgastg.html

Der Freistaat Sachsen finanziert unter Einsatz von Landes- und FAG-Mitteln die Kosten für die Entwicklung, den Betrieb im zertifizierten Rechenzentrum sowie Support und die Weiterentwicklung aller Online-Antragsassistenten vom 01.07. bis 31.12.2022. Diese Kosten sollen, vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses durch den Landtag, auch für 2023/2024 übernommen werden.

Mit der Bestellung dieses Online-Antragsassistenten erwerben Sie die IT-Dienstleistung für dessen Einrichtung und Inbetriebnahme (1.) sowie die anschließende Wartungs- und Pflegebetreuung (2.) durch KISA. Die Einrichtung Ihres Online-Antragsassistenten unterliegt den Vertragsbedingungen für die Einrichtung und Inbetriebnahme von Online-Antragsassistenten (OAA), diese finden Sie hier.

(1.) Im Rahmen der Förderung erfolgt bis voraussichtlich 31.12.2024, vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses durch den Landtag für 2023/2024, die kostenneutrale Einrichtung und Konfiguration von Online-Antragsassistenten in Ihrer Kommune. Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung sowie eine Konfigurationsabfrage. Liegt diese vollständig vor, beginnt die Einrichtung Ihres Online-Antragsassistenten. Nach dem Go Live geht der Online-Antragsassistent in die Wartungs- und Pflegebetreuung durch KISA über.

(2.) Im Rahmen der Förderung erfolgt außerdem eine 100%-Rabattierung auf gültige Pflege-Entgelte voraussichtlich bis 31.12.2024, vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses durch den Landtag für 2023/2024. Ab dem 01.01.2025 werden die kommunalen IT-Dienstleister ihre Preismodelle neu kalkulieren. Das aktuell gültige Preisblatt mit den Kategorien für die Wartungs- und Pflegebetreuung durch KISA finden Sie hier. Der Online-Antragsassistent Vorrübergehendes Gaststättengewerbe anzeigen nach §2 (2) SächsGastG entspricht der Kategorie "einfach"